E-PARTIZIPATION IN URBANEN PLANUNGSPROZESSEN

Im Bereich Stadtplanung geht es häufig um sehr hohe Summen. Im Optimalfall sollten diese Investitionen gleichermaßen die Vorstellungen der Verwaltung und der Planungsverantwortlichen, als auch die Bedürfnisse der Menschen vor Ort beinhalten.

PLAN:KOOPERATIV wurde gegründet, um die dafür notwendige Verflechtung von städtebaulichen Überlegungen mit Bedürfnissen der Anwohnerschaft zügig und effektiv zu gewährleisten, unabhängig davon ob es sich dabei um eine internationale Megacity oder ein ländliche Dorfgemeinschaft handelt.

Um möglichst viele Bürgerinnen und Bürger bei Beteiligungsprozessen zu erreichen, bietet sich heutzutage die Möglichkeit, Befragungen computergestützt und interaktiv durchzuführen. Diese sogenannte E-Partizipation eröffnet ein Plus an Möglichkeiten: die Meinungen sehr vieler Menschen können rasch abgefragt werden, um daraus fokussierte Ergebnisse abzuleiten und nachvollziehbar darzustellen. Dabei sollen aber die Vorteile klassischer Präsenzveranstaltungen wie Workshops und Stadtteilspaziergänge ebenso Berücksichtigung finden. Wir bieten die technischen und konzeptuellen Lösungen, um die Grenzen zwischen E-Partizipation und klassischer Beteiligung verschwimmen zu lassen, und beides in einen homogenen Prozess zu integrieren.

Im Zentrum steht dabei immer der Austausch zwischen den unterschiedlichen Interessengruppen. Gerade in urbanen Planungsprozessen, in denen es um konkrete städtebauliche Maßnahmen geht, ist dieser Dialog unerlässlich, um gemeinsame Ziele für diese Planungen zu definieren.

Mit Hilfe unserer Dienstleistungen, die neueste Informations- und Kommunikationstechnologien nutzen, haben Sie ein benutzerfreundliches Werkzeug an der Hand, um Bürgerinnen und Bürger in Ihre Planungen einzubinden.